Für eine solidarische Bildung in der globalen Migrationsgesellschaft #spread the word

Ein Aufruf aus Erziehungswissenschaft, Pädagogik und Sozialer Arbeit

Globale Solidarität sollte vor dem Hintergrund fluchtbedingter Einwanderung ein zentrales Bildungsziel darstellen. Doch wie kann Solidarität mit geflüchteten Menschen, die über das Paradigma der Integration hinausgeht, in Bildungspolitik und Pädagogik verankert werden? Ein Bewusstwerden über das individuelle Involviertsein in globale Zusammenhänge, die Ungleichheiten verfestigen, ist sicherlich ein wesentlicher Schritt.

Darüber hinaus formuliert der Aufruf auch Forderungen auf struktureller Ebene, insbesondere den Abbau von staatsbürger- und aufenthaltsrechtlichen Barrieren beim Zugang zu Bildungseinrichtungen um geflüchtete Menschen auf ihrer Suche nach angemessenen Lebens- und Arbeitsbedingungen zu unterstützen.

Seit Ende Oktober haben knapp 1 500 Personen den AUFRUF mitgezeichnet. Zur Mitzeichnen-Seite geht es HIER.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>